1. HSG Ermstal Handballcamp mit dem THW Kiel

Die HSG Ermstal organisiert ein Handballcamp mit dem THW Kiel in der Neuwiesenhalle in Dettingen. Vom 31.10.2022 - 02.11.2022 für die 6 - 10 Jährige und vom 03.11.2022 - 05.11.2022 für die 11 - 16 Jährige. Anmelden können sich alle Interessierte Kinder/Jugendliche in den entsprechenden Altersklassen.

Den Anmeldelink gibt es hier:

Anmeldelink Handballschule für 6 - 10 jährige

Anmeldelink Power-Camp für 11 - 16 jährige

 

Die HSG muss sich neu beweisen!

Liebe Handballer, verehrte Sponsoren & Gäste! Nach der Gründung der HSG im Jahr 2020 konnten wir endlich eine komplette Saison bis zum Ende bestreiten. Es war dennoch keine normale Saison, das Virus hat von den Mannschaften und Helfern viel Flexibilität und Spontanität abverlangt. Spiele mussten kurzfristig abgesagt, bzw. verlegt werden. Neue Termine unter Berücksichtigung von zur Verfügung stehenden Hallenzeiten, Schiedsrichter, Kampgerichten, Thekendienste mussten gefunden werden. Es war eine lange Saison, die letzten Spiele wurden am 19.05.2021 bestritten und es war bis zum Schluss bei den Frauen und Männern eine spannende Runde. Es war trotz den Umständen für alle wieder ein gutes Gefühl eine Saison unter diesen Bedingungen zu Ende zu spielen. Die HSG wuchs mit ihren Anforderungen auf und neben dem Spielfeld. A-Jugend: Matthias Haas und seine A-Jugend machten die Meisterschaft im letzten Spiel perfekt. Die Spieler wurden von Matthias als Trainer von klein auf trainiert, was gibt es da Schöneres als die Meisterschaft am Ende der Spielzeit als Jugendlicher und die Bestätigung für viel Einsatz als Trainer. Männer 1: Die Männer 1 haben nach einer spannenden Saison den Aufstieg in die Landesliga nur denkbar knapp verpasst und starten in der kommenden Saison mit einem klaren Ziel vor Augen. Mit jungen Nachwuchsspielern, wie Alexander Müller und Moritz Bader, aus den eigenen Reihen sowie Til Kussmann (VfL Pfullingen) und dessen Vater Gerd als Co-Trainer möchte die Mannschaft um Trainer Jörg Wittenberg durchgehend Punkten. Damen 1: Bei den Damen 1 war der Klassenerhalt in der Verbandsliga leider nicht zu realisieren. Die mannschaftliche Geschlossenheit und Ehrgeiz führte bei vielen Spielen zu einem denkbar knappen Ergebnis. Durch fehlende Wechselmöglichkeiten gingen die Pluspunkte in den entscheidenden Spielen zumeist an die Gegnerinnen. Mit neuem Trainer, Alexander Bader, und neuen Spielerinnen möchte man sich in der neuen Saison im oberen Tabellenbereich etablieren. Männer 2: Eine Ligakorrektur der Männer 2 aus der Bezirksklasse in die Kreisliga A war notwendig. Mit nur einem gewonnenen Spiel wurde die Saison abgeschlossen. Dies gibt dem Trainer der M 2, Jens Ertel, nun die Gelegenheit die Mannschaft mit jungen Spielern aus unserer erfolgreichen A-Jugend neu zu formen und wieder auf die Erfolgsspur zu führen. Damen 2: Der Abstieg der Damen 2 war leider nicht zu vermeiden! Zusammenfassend kann gesagt werden, dass der Aderlass an Spielerinnen zu groß war. Mit Anni Geiger (Babypause), Sabrina Müller, Larissa Unzeitig, Julia Narr und Lea Beck waren es zunächst 5 Spielerinnen die aus der Stammformation in die Frauen 1 wechselten. Später in der Saison folgte dann noch die Torhüterin Aenna Rossberg. Trotz dieser enormen Schwächung kämpften die Mädels aufopferungsvoll und viele Spiele waren bis kurz vor Ende auf Augenhöhe. Es fehlte auch ab und zu das nötige Quäntchen Glück. Leider warf dann Ende November der Trainer das Handtuch der eindeutig zu hohe Maßstäbe an Trainingsinhalt und Umsetzung im Spiel ansetzte. Dadurch war die Mannschaft eher verunsichert als stabiler geworden. Umgehend musste eine interne Lösung gesucht werden. Mit Matthias Haas und Herbert Fritz wurde der Trainings- und Spielbetrieb aufrecht gehalten. Aufbauarbeit und grundlegende Trainingsinhalte konnten zwar die Wende nicht herbeiführen, gestoppt wurden sich anbahnende Auflösungserscheinungen. Mit neuen Spielerinnen aus der eigenen B-Jugend, Metzingen, Hülben und Reutlingen greifen die Frauen 2 in der Kreisliga A, mit ihrem Wunschtrainer Matthias, die Saison 22-23 an. Ich freue mich wirklich, dass das Team zusammengeblieben ist. Sie sind für unsere Jugendspielerinnen der Einstieg in den aktiven Spielbetrieb und damit ein wertvoller Baustein in der gesamten HSG. Nach der verdienten Pause starteten die Mannschaften wieder in den Trainingsbetrieb und dabei wurden etliche Trainingsspiele absolviert und einige Turniere zur Vorbereitung besucht. Die Saison kann starten Ganz herzlichen Dank an unsere Zuschauer, Sponsoren und Unterstützer. Ohne die vielseitigen Zuwendungen wäre ein Spielbetrieb in der jetzigen Form nicht möglich. Die Trainer und Betreuer opfern allesamt viel von ihrer Freizeit um schon im Mini- und Jugendbereich die Grundlagen zu schaffen für ein Fortbestehen der Handballer in Urach und Dettingen – liebe Sponsoren, sie helfen an der Basis. Wir wünschen uns eine sportliche spannende Saison und hoffen dass die Corona Zahlen sich in Grenzen halten und wir unseren Sport ohne Unterbrechung ausüben können. HSG Leitung Herbert Fritz, Alexander Bader

Gemeinsames Grußwort Bürgermeister

Liebe Handballfreunde, wir begrüßen Sie ganz herzlich zur diesjährigen Handballsaison 2022/2023 der Handballspielgemeinschaft „HSG Ermstal“. Auch dieses Jahr ist es wieder soweit. Es geht endlich wieder los mit aufregenden Spielen, spannenden Zweikämpfen, jeder Menge Spaß und hoffentlich vielen Toren. Eine neue Saison bedeutet auch neue Chancen und Hoffnungen aber auch Erwartungen an die Mannschaft. Jedes Spiel fordert die Mannschaft aufs Neue heraus und verlangt taktisches Geschick, faires Miteinander und Teamgeist. Die HSG Ermstal leistet in Dettingen und Bad Urach einen sehr wichtigen Beitrag für unsere Bürgerinnen und Bürger, vor allem aber für die Kinder und die Jugend. Wer Sport treibt, fördert nicht nur seine eigene Gesundheit, sondern lernt auch Spielregeln zu akzeptieren, in der Mannschaft als Team zu spielen und mit Siegen und Niederlagen umzugehen. Wir bedanken uns bei all denjenigen, die Verantwortung übernehmen und sich für den Verein engagieren. Nur durch diesen Einsatz kann ein geordneter Trainings- und Spielbetrieb stattfinden. Für die diesjährige Saison wünschen wir den Sportlerinnen und Sportlern und ihren Trainern sowie allen Verantwortlichen viel Zusammenhalt und Durchhaltevermögen, damit am Ende der Saison auf eine erfolgreiche Spielzeit zurückgeblickt werden kann. Den Zuschauern wünschen wir eine spannende und unvergessliche Zeit in der Neuwiesen- und Ermstalhalle.