Schiedsrichterwesen 2020/21

Auch wenn die vergangene Spielzeit sehr abrupt beendet wurde, gab es in den Reihen der Schiedsrichter ein paar sehr erfreuliche Nachrichten. Insgesamt haben in der vergangen Runde drei Gespanne den Sprung in den nächst höheren Kader geschafft. Unsere Neuzugänge aus der vergangenen Saison Friedr Stotz und Roberto Vocino sind aus dem Bezirk in der HVW aufgestiegen. Ebenso das erste waschechte HSG Gespann Lukas Bader/Maximilian Menden, die schon vor den beiden Hauptvereinen zueinander gefunden haben. Unser Damengespann bestehend aus Daniela Aierle und Sabrina Müller hat aus dem HVW heraus den Sprung in die BWOL geschafft. Wir wünschen den drei Gespannen ein gutes Händchen für die richtigen Entscheidung in ihren neuen Ligen.

Auch unsere drei Neulinge aus der vergangen Spielzeit werden in der kommenden Runde im Gespann pfeifen. Johannes Leibfarth und Alexander Müller bilden zusammen ein Gespann, Tim Randecker wird mit Nick Scheu vom TSV Grabenstetten pfeifen. Weiterhin werden Dennis Müller und Christof Seeger in der 3.Liga unterwegs sein. Enrico Adam pfeift weiter mit Jens Buchholz von der SG Hegensberg-Liebersbronn. Günter Düring pfeift zusammen mit Philip Jung. Unsere zwei jüngstem im Kreise der Schiedsrichter sind den Weg von Jugendhandballspielleiter zum Schiedsrichter gegangen. Fabian Kuttler und Benjamin Weber haben erfolgreich ihre Prüfung absolviert und werden ihr erstes Jahr als Einzelschiedsrichter angehen. Oliver Schmidt wird ebenfalls als Einzelschiedsrichter im Bezirk unterwegs sein.

Adriana Rau, Moritz Bader, Dominik Dirr und Manuel Vogel haben sich für diese Jahr freistellen lassen. Patrick Rubitzko hat seine Schiedsrichterkarriere beendet. Wir bedanken uns recht herzlich für 6 sehr engagierte Jahre Schiedsrichterdasein.

Im Gesamten sind wir in der kommenden Runde 16 Schiedsrichter. Wir freuen uns sehr das wir eine sehr gute Mischung aus jungen talentierten und erfahrenen Schiedsrichter haben. So können die Jungen fast durchweg betreut werden. Dies bedeutet für die erfahren Schiedsrichter natürlich ein zusätzlicher Zeitaufwand, dafür sind wir allen sehr dankbar. Bisher zeigt sich, dass sich die Betreuung auszahlt und wir uns Jahr für Jahr verbessern und vergrößern. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Wege den Schritt zum Schiedsrichter zu machen. Falls ihr am Überlegen seid, ob der Job des Schiedsrichter das richtige für euch ist, dann sprecht uns gerne an. Wir freuen uns über jeden der sich uns anschließt und das Schiedsrichterteam ergänzt.

Sportliche Grüße

Lukas Bader & Dennis Müller